Gran Hotel de la Ciudad de México

RESERVIERUNG Tel. +52 (55) 1083 7700

Calendar
Calendar
Promotionscode / Reiseagentur (Optional)
OUR HISTORY

GRAN HOTEL CIUDAD DE MÉXICO
UNSERE GESCHICHTE

Interior del hotel

Jede große Stadt hat auch ein Großes Hotel. Mitten im Herzen von Mexiko – Stadt befindet sich das großartige Gebäude, welches das “Gran Hotel Ciudad de México” beherbergt. Es ist ein Meisterwerk des “Art Nouveau” und wird nach dem Palacio de Bellas Artes als schönstes und luxuriösestes Gebäude der mexikanischen Hauptstadt angesehen.

 

Das Gran Hotel Cuidad de México zu beschreiben ist fast unmöglich, denn in einem einzigen Gebäude werden Sie so unterschiedliche Kunstwerke vorfinden wie das Tiffany – Glasdach aus dem Jahr 1908, designt vom Franzosen Jaques Gruber und angestrahlt von 150 Lichtern (die wichtigste private Lichtanlage, die man in Mexiko kennt); wie der Eleganz der Dekoration im “Art Nouveau” – Stil; und eine beeindruckende Öllampe im Stil von Luis XV. im Eingangsbereich des Hotels, sowie den Panoramaaufzügen aus der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts und schließlich ein wunderschönes Treppengeländer, das vom ersten bis in den dritten Stock reicht und kunstvoll aus einem Stück geschmiedet worden ist. Diese Kunstwerke sind nur Details in unserem majestätischen Hotel, welches zudem noch strategisch günstig im Südwesten des Hauptplatzes (Zocalo) der Stadt liegt, denn von hier aus hat man einen unvergleichlich tollen Blick auf den Nationalpalast, die Kathedrale der Metropole und die antiken Gebäude der Regierung von Mexiko – Stadt

 

Die lange Geschichte des Hotels beginnt im Jahre 1529, im Zentrum von Mexiko – Stadt, wo sich nach und nach ein “Handelszentrum” (Portal de Mercaderes) über drei Häusern hinweg bildete: das Haus des Rodrigo de Albornoz 1529 (heute das Gran Hotel Ciudad de México), das Haus des Rodrigo de Castañeda 1539 und das Haus, welches zwischen diesen beiden lag kam 1552 dazu. Die Stadt könnte sich mit einem neuen Gebäude schmücken, dass eines ihrer Bedürfnisse erfüllen würde: sie könnte ein Handelszentrum mit großen Läden und Büros gebrauchen.

 

Dieses Bauwerk wurde vom Ingenieur des Heeres, Herrn David Garza, designt, und dann auf dem alten Grundstück von Rodrigo de Albornoz zwischen 1895 und 1899 errichtet. Die Leitung des Baus übernahm der Franzose Sebastian Roberts, dessen Initialen immer noch auf dem Schmiedewerk des Treppengeländers prangen.

Am 2. September 1899 wurde das Bauwerk durch den damaligen mexikanischen Präsidenten Porfirio Diaz als “Handelszentrum” eingeweiht. In diesem Gebäude befand sich später das luxuriöseste und exklusivste Kaufhaus von ganz Lateinamerika.

 

Im Jahre 1968 schließlich kam dem damaligen Eigentümer des Gebäudes vor dem Hintergrund der kommenden Olympischen Spiele die Idee, das Handelszentrum in ein Hotel umzuwandeln. Und somit wurde das “Gran Hotel Ciudad de México” geboren und das alte Handelszentrum hörte auf zu existieren.

 

Im Jahre 2003 wurde das Hotel für zwei Jahre geschlossen, um es komplett zu restaurieren. Diese Renovierung kostete 25 Millionen Dollar. Das Gebäude wurde am 15. Juli 2005 wiedereröffnet und ist seit dem das moderne Hotel, wie wir es heute kennen, was aber diejenigen Elemente bewahrt, die es über die 113 Jahre seiner Geschichte berühmt gemacht haben.

 

Das Gran Hotel Ciudad de México kombiniert in seinen 60 luxuriösen Zimmern den architektonischen Stil vom Anfang des 20. Jahrhunderts mit allen Annehmlichkeiten, die das moderne Leben fordert.